Ebstorf, Klosterbibliothek, Hs. VI 17 

(Ebstorfer Liederbuch)

 

home

Handschriften

Incipits

Heideklöster

Ebstorf

Papier ~ 62 Folia ~ 1490-1520 ~  niederdeutsche Lieder ohne Notation


Herkunft

Benediktinerinnenkloster Ebstorf/ Niedersachsen ("Heidekloster"). Wie die Zisterzienserinnenklöster Wienhausen und Medingen vom Windesheimer Kanoniker Johannes Busch im Geist der Devotio moderna reformiert (siehe Heideklöster). Aus dieser Zeit stammt das Ebstorfer Liederbuch, das von drei Nonnen geschrieben wurde. 

 

Inhalt

Sammelhandschrift mit niederdeutschen geistlichen Liedern ohne Notation, geistlichen Sprüchen und einem Auszug aus dem Johannesevangelium in niederdeutscher Sprache (Joh. 1,1-14; fol. 6r). Acht Blätter blieben leer, drei sind nur einseitig beschrieben.

 

Literatur

Classen 2002, 110-153

Handschriften des Klosters Ebstorf, beschrieben von Renate Giermann und Helmar Härtel, Mittelalterliche Handschriften in Niedersachsen, 10, Wiesbaden 1994, VIII

Koldau 2005, 665-667

E. Schröder, "Die Ebstorfer Liederhandschrift",In: Niederdeutsches Jahrbuch. Jahrbuch des Vereins für niederdeutsche Sprachforschung XV (1889), 1-32

 

Edition

Classen 2002, 115-153

 

Zurück

zuletzt bearbeitet am 04-06-2011

Copyright © 2002 U. Hascher-Burger. Alle Rechte vorbehalten.