Köln, Stadt- und Universitätsbibliothek, ms.  5 P 114

(olim ms. 979)

 

home

Handschriften

Incipits

Aug. Chorfrauen

 


Papier ~ 152 Folia, davon 28 später hinzugefügt (Pohl) ~ 19 x 13,5 cm ~ Anfang 16. Jahrhundert ~ Bocholt ~ Gotische Choralnotation und Semimensurale Notation

 

Herkunft

Augustinerinnenkloster Marienberg bei Bocholt (Evers/Janota, II.1, 550)

Rubrik 11v: Als eyn Suster professy doet

[Pohl IV S. 510: laut einer handschriftlichen Notiz die Wilhelm Bäumker nennt, soll die Handschrift aus dem Frauenkloster Schonenberch bei Bocholt stammen und 1533 geschrieben sein.]

 

Inhalt

Lateinische Liederhandschrift mit niederdeutschen Rubriken. Processionale, Lateinische Osterfeier Typ 1: LOO 333

 

Literatur

Bäumker: ms. Köln 979

Bodemann-Kornhaas 2002, 150

Pohl IV, 509f. : HS. S 979

Ute Evers, Johannes Janota (Hrsg.), Die Melodien der lateinischen Osterfeiern, 2 Bde., Berlin/Boston 2013, Bd. I.1, S. 460-461 (Edition), Bd. II.1: Quellenbeschreibung.

RISM B IV3, S. 351

 

Online Beschreibung

PRoMS

 

Editionen

Pohl IV, Nr. IV, LXIX, XXXVI, LV (Texte)

Gesänge Osterfeier: Evers/Janota, Lateinische Osterfeiern (siehe oben), Bd. I.1, S. 460-461 (Melodien)

 

Zurück

zuletzt bearbeitet am 21-01-2017

Copyright © 2002 U. Hascher-Burger. Alle Rechte vorbehalten.