Lüneburg, Ratsbücherei, ms. theol. 4o74

 

home

Handschriften

Incipits

Medingen

Heideklöster



Pergament ~ 218 Folia ~ 9,5x7,5 cm ~ Norddeutsches Nonnenkloster ~ 15./16. Jh. ~ Neumen

 

Kolophon

fol. 51r und 70v: Abkürzung MBu. Stähli 19: "Bei MBu könnte es sich um Margarete Buringen handeln, die als Konventualin in einem Ablassbrief von 1481 erscheint" (S. 110)

 

Herkunft

Lipphardt: Zisterzienserinnenkloster Medingen

 

Inhalt

Gebetbuch mit Gebeten für die Feste von Philippus, Jacobus und Mauritius, mit notierten lateinischen Gesängen und niederdeutschen Liedern

 

Edition

GGdM Nr. 662, 663a, 664, 665

volkssprachliche Lieder: Lipphardt 1972, S. 196.

 

Literatur

Hascher-Burger, Verlorene Klänge, S. 87

Marlis Stähli: Handschriften der Ratsbücherei Lüneburg: 3. Die theologischen Handschriften: Quartreihe. Die juristischen Handschriften. - Wiesbaden: Harrassowitz, 1981, S. 109f.

http://www.manuscripta-mediaevalia.de/hs/katalogseiten/HSK0042_a109_jpg.htm 

Lipphardt 1972, S. 164

Website Henrike Lähnemann Medingen Manuscripts

 

Zurück

zuletzt bearbeitet am 30-06-2011

Copyright © 2002 U. Hascher-Burger. Alle Rechte vorbehalten.